Holzblasinstrumente


1. Blockflöte

Zur  Blockflöte zählte bereits im 14. Jahrhundert zu dem wichtigsten Holzblasinstrument und ist damit das älteste Blasinstrument überhaupt. Die Hauptvertreter der Blockflötenfamilie sind C-Flöte, Altflöte, Tenorflöte und Bassflöte. Die C-Flöte eignet sich sehr gut auch als Einstiegsinstrument für  Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren.

Nach ein bis zwei Jahren kann auf ein anderes Instrument gewechselt werden. Die Erfahrung zeigt, dass Kinder mit einer guten Blockflöten-Grundausbildung langfristig auch auf anderen Blasinstrumenten schneller vorankommen. Natürlich kann man aber auch bei der Blockflöte bleiben und auf hohem Niveau musizieren.

 

Lehrkräfte für Blockflöte:

  • Martina Bärmann
  • Katharina Kirchgäßner
  • Gabriele Probst
  • Gudrun Schaub

 


2. Querflöte

Die Querflöte zählt zu den ältesten Blasinstrumenten und wurde ursprünglich aus Holz gebaut, weshalb sie heute noch zu den Holzblasinstrumenten zählt, obwohl sie meistens aus Nickel, Silber oder sogar Gold hergestellt wird. Sie ist ein beliebtes Orchester- sowie Soloinstrument und passt sich im Zusammenspiel mit anderen Instrumenten hervorragend - im wahrsten Sinne des Wortes - an.


Mit der Querflöte kann auf speziellen „Junior-Instrumenten“ (besonders leichte und etwas kürzere Instrumente mit gebogenem Kopfstück) bereits ab einem Alter von 5-6 Jahren begonnen werden. Es ist aber zu empfehlen, zunächst die Grundkenntnisse des Notenlesens und das Blasen mit der „handlicheren“ Blockflöte zu erlernen.

 

Hörbeispiele:

"Reigen seliger Geister" Christoph Willibald Gluck - 2 Querflöten

"Scarborough Fair" - Flöte und Klavier

"Take Five" - Flöte und Jazz-Combo

 

             Lehrkräfte für Querflöte:

  • Katharina Kirchgäßner
  • Georg Zielinski

 


3. Oboe

Die Oboe und das Fagott gehören zu den sogenannten Doppelrohrinstrumenten. Beide sind aufgrund ihrer besonderen Klangfarbe besonders gefragte Instrumente im Orchester und in Holzbläserensembles. Sie können wie auch Klarinette und Saxophon sehr gut vom achten Lebensjahr an gelernt werden. Auch für diese beiden Instrumente ist es von Vorteil, vorab erste Erfahrungen auf der Blockflöte zu sammeln.

 

Hörbeispiele:

"Romance" von Robert Schumann für Oboe und Klavier

Konzert für Oboe und Orchester von Alessandro Marcello

 

Lehrkraft für Oboe:

  • Verena Bons

4. Klarinette

 Klarinette und Saxophon bilden die Gruppe der Einzelrohrblattinstrumente. Angeboten wird der Unterricht auf Deutschem oder Französischem System.

Das optimale Einstiegsalter liegt zwischen dem achten und zehnten Lebensjahr, wenn die zweiten Schneidezähne bereits vollständig ausgebildet sind und die Spannweite der Finger groß genug ist, um alle Klappen problemlos erreichen zu können. Bei Früheinsteiger kann auch die speziell für kleinere Hände entwickelte Kinderklarinette den Einstieg erleichtern. Blockflötenkenntnisse sind vom Vorteil.

Die Klarinette ist ein typisches Orchesterinstrument. Auf ihr kann man sowohl klassische Musik als auch Jazz und Klezmer Musik spielen. Langfristige Unterrichtsziele sind das Orchester- und Ensemblespiel.

 

Hörbeispiele:

Klarinette in der Klassik - Krommer-Quartett

Klarinette in der Romantik - Weber-Rondo

Klarinetten-Trio in allen Facetten

Zeitgenössische Klarinette  - The Clarinotts

                                                                                                                                      Klarinette in Filmmusik - Klezmer

 

Lehrkräfte für Klarinette:

  • Daniel Beyer
  • Anna Maria Brucker
  • Johann Kalmar

5. Saxophon

Das Saxophon wurde vor allem im Jazz und in der Popmusik populär. Natürlich lernen die Schüler aber auch die klassischen Saxophonstücke. Je nach Körper- und Fingergröße kann der Saxophonschüler auf einem Alt-Saxophon mit kindgerechter Mechanik oder auf dem kleineren und leichteren Sopran-Saxophon beginnen.  Groß gewachsene oder ältere Schüler können auch mit dem Standard Alt-Saxophon einsteigen.

Das optimale Einstiegsalter für das Saxophon liegt zwischen dem neunten und zehnten Lebensjahr, wenn die zweiten Schneidezähne bereits vollständig ausgebildet sind und die Spannweite der Finger groß genug ist, um alle Klappen problemlos erreichen zu können.

Blockflötenvorkenntnisse sind vom Vorteil, da viele Noten und Griffe auf beiden Instrumenten gleich sind.

 

Hörbeispiele:

10 berühmte Altsaxophon-Hits

ABBA für Saxophon-Quartett

Bolero Tenor- und Altsaxophon Solo

Saxophon-Qintett "Qintessence" spielt Bach-Fuge

Charly Parker - eine Altsaxophonlegende in der Jazzgeschichte

Das klassische Saxophon

 

Lehrkräfte für Saxophon:

  • Daniel Beyer
  • Anna Maria Brucker
  • Johann Kalmar
  • Gabriele Probst

6. Fagott

 Das Fagott zählt wie die Oboe zu den Doppelrohr-Instrumenten. Es hat einen feinen, besonderen Klang und einen großen Tonumfang.

Es ist (leider) ein selten gespieltes Instrument. Die JMS kann ein Leihinstrument zur Verfügung stellen.

Vorerfahrungen auf der Blockflöte sind von Vorteil.

 

 Hörbeispiel:

  Fagott-Großvater bei "Peter und der Wolf"